Prof. Dr. Michael KrämerQuo vadis, Psychologie?
Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

Veränderungen in der Ausbildung von Psychologinnen und Psychologen, ein sich wandelndes Arbeitsfeld und ein sich verschärfender Wettbewerb mit anderen Berufsgruppen sind die Themen des Tags der Psychologie 2014. Wir haben ihn deshalb unter das Motto „Quo vadis Psychologie?“ gestellt und wollen zusammen mit Experten die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen analysieren und diskutieren.
Nach der Bachelor-/Masterreform drängen anders qualifizierte Absolventinnen und Absolventen auf den Arbeitsmarkt. Noch ist offen, wie viele Bachelors im Fach Psychologie eine adäquate Beschäftigung finden werden. Es scheint mittlerweile aber klar, dass fast alle Absolventen nach dem Bachelor auch den Master in Psychologie anstreben.
Eine intensive Diskussion ist entstanden, wie die weitere Qualifizierung zur Psychologischen Psychotherapeutin oder zum Psychologischen Psychotherapeuten gestaltet werden soll. Ob es zukünftig ein Studium der Psychotherapie statt eines Studiums der Psychologie mit anschließender Weiterqualifizierung geben soll, ist umstritten. Auch eine Reform des Psychotherapeutengesetzes steht an. Hierzu wird auf dem Tag der Psychologie 2014 der Stand der Dinge vorgestellt und es gibt Gelegenheit zur Diskussion.
Das Arbeitsfeld der Psychologinnen und Psychologen verändert sich und gibt Anlass, sich mit Auswirkungen auf das Berufsbild der Profession zu beschäftigen. Als Beispiele werden Themen wie die Unterstützung ausländischer Mitbürger, Notfallversorgung, Prävention und Rehabilitation in Vorträgen und Workshops aufgegriffen. Gleiches gilt für den wachsenden Bedarf in der betrieblichen Gesundheitsförderung. Expertinnen und Experten zu diesen Themen haben ihre Teilnahme zugesagt und werden als Gesprächspartner zur Verfügung stehen.

Ich lade Sie herzlich dazu ein, sich beim Tag der Psychologie 2014 mit den Referenten, Kollegen und Vertretern des BDP über die spannende Frage „Quo vadis Psychologie?“ auszutauschen, und freue mich auf Ihren Besuch!

Ihr
Prof. Dr. Michael Krämer
Präsident des BDP e.V.